Warum dieser Blog?

Wir wollten unserem kleinen Sonnenschein zum 5. Geburtstag eine Überraschung bereiten, nämlich eine Schatzsuche machen.

Die habe ich mir noch selber ausgedacht und sie kam auch sehr gut an.

Natürlich sollte dann zum 6. Geburtstag wieder eine Schatzsuche gemacht werden (er hat sie sich explizit gewünscht).

Da die Lütten ja ein Jahr älter waren und auch mehr Kinder eingeladen wurden, musste ich mir natürlich mehr Gedanken machen. Dazu habe ich auch gego*gelt und habe irgendwie nichts richtiges gefunden. Dann bin ich doch auf eine Seite gestossen, die mir sehr geholfen hat (leider habe ich den Link nicht mehr).

Um es nun anderen Mütter/Vätern zu erleichtern, zeige ich hier, wie ICH die Schatzsuchen gestaltet habe. Vielleicht gibt es ja dem Einem oder Anderen eine Anregung ...

Schatzsuche 6. Geburtstag

Man oh man ... was habe ich für die Schatzsuche Zeit investiert ...











Diesmal sollte es so eine Art Schnitzeljagd werden.

Ich habe eine Nachbarin gebeten, gegen 16:00 Uhr ein Geschenk für den Lütten vorbeizubringen ...



Da hatte ich eine symbolische Schatzkarte eingepackt. Die Schatzkarte hatte ich im Internet gefunden und für mich ein wenig verändert ...





Die Kleinen dachten, dass dies die "richtige" Schatzkarte ist und wollten mit der dann suchen gehen. Ich musste sie erst einmal drauf aufmerksam machen, dass da ja noch was drauf steht und dies erst einmal gelesen werden sollte (zwei Kinder konnten schon lesen).

Der Lütte ist dann ziemlich drauf gekommen, dass der Globus gemeint sein muss und genauso schnell wurde die erste Aufgabe gefunden ...


(Die Idee hatte ich auf der einen Internetseite gefunden und habe sie 1:1 übernommen)
Ich habe die Buchstaben vom Wort "Telefon" genommen, sie in Briefumschläge gesteckt und ganz spontan auch noch in Gefrierbeutel, weil es die ganze Zeit geregnet hat - auch noch als ich die Umschläge verteilt habe.)



Mit ein bisschen Hilfe von uns haben sie das Wort dann auch heraus gefunden. Beim Telefon lag dann die nächste Aufgabe ...



Auch diese Aufgabe wurde schnell gelöst und mein kleines Monster ;-) hat sich sogar getraut, bei der fremden Telefonnummer anzurufen.



Am Ende der Leitung war meine Freundin, die nichts weiter als "Schaut auf der Fensterbank in der Gästetoilette!" gesagt hat.




(Bei uns steht der Fernseher im Gästezimmer und dort schauen wir immer "Die Sendung mit der Maus" - wurde auch wieder sehr schnell kombiniert)



Ich hatte ein Foto in unserer Straße gemacht, dies zerschnitten und die einzelnen Teile in die Luftballons gesteckt. Und in einem Luftballon war Aufgabe 4:

"Puzzelt das Foto zusammen und sucht das Motiv im ******** (unser Straßennamen).
Wenn ihr den Ort findet, erhaltet ihr dort den nächsten Hinweis."

Für diese Aufgabe hatte ich so ca. 15 Minuten eingeplant (mit dem zertreten, puzzeln und Ort finden). Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt *lach*. Unser Lütte brauchte das Foto gar nicht puzzeln, sondern hat gleich das Eingangspodest einer Nachbarin erkannt und war nach nicht mal 1 Minute an den Ort *örks* Aber egal *lach*







Wir hatten eine Banane in den Apfelbaum gehängt, einen Schlitten und einen Schneeschieber auf die Terrasse gestellt (hinter dem Schneeschieber lag die nächste Aufgabe ...





Bei unseren anderen Nachbarn (die halbe Straße hat mitgemacht :-) ... fand ich echt super! *freu*) lag dann auf dem Fensterbrett hinter dem Haus die nächste Aufgabe ...





Die Lütten sind natürlich gleich erst einmal losgerannt *stöhn*, nein, nicht gehen, sondern gleich rennen. ABER ... die Hausnummer gab es noch gar nicht *pfeiff*. Der eine Freund vom Lütten, der auch eingeladen war, baut mit seinen Eltern (oder besser gesagt, die Eltern bauen ;-)) und da war ein paar Tage vorher Richtfest.

Nachdem die Kleinen dann festgestellt hatten, dass es solch Hausnummer gar nicht gibt, habe ich sie einfach zu dem Papa (dem Bauherr) geschickt und sie sollten fragen, ob er es eventuell weiß. Welch Zufall, dass genau dieses Haus diese Nummer hatte *lach*







Auch hier hatte mein Lütter sofort die Idee, dass es unserer Briefkasten ist. Und wieder sind die Lütten so schnell gelaufen, dass ich nicht hinterker kam *hechel*

Als ich dann zu Hause ankam, hatten sie die Karte schon in der Hand und waren am grübeln ...



Ich hatte mit solch einem Geheimstift "Unimog" drauf geschrieben. Aber diese Schrift konnte man nur mit einem UV-Licht sichtbar machen. Mit einem kleinen Wink mit dem Zaunpfahl hatten sie dann die Lösung ...





Also alle zum Unimog gerannt ...





Dann nach drinnen und die drei Teile zusammen gepuzzelt ...



Wieder nach draußen und mit Kompass und ein bissel Hilfe wurde der Punkt schnell gefunden, wo gegraben werden musste (wir hatten den Schatz -den hatte ich wegen dem Wetter in einen alten Bettbezug gewickelt und zusätzlich noch in einen Müllbeutel gesteckt- schon einen Tag eher eingegraben, Nachts und an dem Geb-Vormittag hatte es die ganze Zeit geregnet, so konnte man zum Glück nicht sehen, wo wir was vergraben hatten) ...







Die Schatzkiste war (genau wie letztes Jahr) mit einer Kette und einem Schloß gesichert. Der Schlüssel wurde mit dem Metalldetekor gesucht und auch relativ schnell gefunden ...





Der Inhalt der Schatztruhe kam sehr gut an. Und wie letztes Jahr hat jeder eine kleine Tüte bekommen und konnte sich die dann selbst befüllen.

Nach nicht einmal anderhalb Stunden war die Schatzsuche dann vorbei. Alle waren mit Begeisterung und Elan dabei gewesen. Als ich dann später fragte, ob die Schatzsuche dann gefallen hätte, kamen solch tolle Antworten:

"Ging so."
"Hätte viel länger sein sollen!"
"War viel zu einfach"

Man, man ... aber ich weiß, dass sie es toll gefunden haben!

Kurz vorm abholen haben wir dann noch die Wunderkerzen, die auch in der Truhe waren, angezündet ...



Kurz vorm schalfen gehen, durfte er dann noch eine ...



Ich war abends dann einfach nur kaputt, aber der Lütte war glücklich!

Kommentare:

  1. Manu....cool!!!

    geile Idee.....und die kids gleich schon anner frissche Luft gewesen....sach ma, wo hattest Du denn den Metalldetektor her und das UV-Licht.....bisse bei de Kripo? *lach*

    LG Moni

    AntwortenLöschen
  2. Kann man dich buchen?
    Will dich haben für meine Plagen ;-)
    Wirklich toll!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manu,

    toll! Auch wenn die Kinder teilweise was anderes gesagt haben, man sieht dass sie Spaß hatten.

    Was für eine Arbeit! Aber es scheint richtig toll gewesen zu sein. Ich hätte als Kind zumindest sehr viel Spaß gehabt.

    Also, Daumen hoch

    LG

    AntwortenLöschen
  4. WOW!!!!!

    Hi Manu,

    das ist ja gigantisch!

    Sicherlich ein gelungener Geburtstag!!!!

    lg

    AntwortenLöschen
  5. WOW!!! Die Ideen sind ja alle super klasse. Ich werde mir sofort deinen link speichern
    Und welch Mühe du da reingesteckt hast, einfach toll! Als Mami ist man mit genausoviel Eifer dabei, wie als Kind selbst finde ich immer und leg mich bei sowas auch liebend gerne ins Zeug.
    Danke für deinen link!

    Wie lange hast denn an den ganzen Sachen gesessen? echt spitze!
    viele Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Hey Manu,

    das ist echt spitze, mein kleiner feiert in 3 Wochen seinen 5ten Geburtstag und was macht er eine "Piratenparty". Da ist Dein Link grade das beste was mir passieren konnte!

    VIELEN DANK! Respekt für diese Ideen!

    Sag mal wo hast Du die kleinen Motive für die Aufgabenrollen her? Bin schon am suchen überall aber finde keine so schöne

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Toll Manu!!! det hat den Lütten bestümmt ä Riesengaudi jemacht
    Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Manu, danke für deine prompte "Lieferung" des Links. Ich muss mir wohl aber doch wieder selbst Gedanken machen, einiges ist denke ich für meine Mausi noch zu kompliziert. Obwohl auch größere Schulkinder dabei sind.... hmmm. Aber so ein zwei Sachen werde ich abgewandelt sicher übernehmen.

    Dankeschön!

    LG Maren

    AntwortenLöschen
  9. wow....sehr, sehr geil ! <3
    falls ich jemals Blagenalarm zu Hause habe, werde ich mich dran erinnern...

    AntwortenLöschen
  10. Ihr Muddis seid ja irre!!!! Irre gut!
    Soviel Mühe für fucking Kindergeburtstag.
    :-)))

    AntwortenLöschen
  11. Wow das muss Arbeit gewesen sein ! Aber wenn es sich gelphnt hat dann ist es ja schön und auf alle Fälle ne gute Idee für den nächten Geburtstag :))

    AntwortenLöschen
  12. Wie heißt dieser Geheimstift? Meine Tochter wünscht ihn sich, ich habe aber keine Ahnung, wo ich solch einen finden kann...

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe ihn aus einem Spielzeugwarengeschäft. Dort habe ich der Verkäuferin erklärt, was ich vorhabe und sie hat ihn mir gegeben. Muss ich morgen mal schauen, wie er heißt.

    PS: Habe eben mal gegoogelt. Ich glaube, das ist er:

    http://www.edumero.de/geheimstift-mit-uv-lampe/p_42398_60_601304/betzold-edumerode?adword=google/non-brand.dumero_topseller_jan-feb2012&gclid=CK2F0cCVxrcCFQTA3god6AoAWw

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    vielen Dank für tolle Ideen und Anregungen. Hat bei uns an diesem Wochenende super geklappt, auch wenn die Kinder teilweise Hilfe brauchten. Dachte erstmal nächstes Jahr im Indoor feiern, aber jetzt traue ich mir vielleicht noch eine Schatzsuche zu, ich will mich ja verbessern. Hat mir auch Spaß gemacht.
    Aber du bist richtig gut, dein Blog hat mir sehr geholfen.

    LG, Inna

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für deinen netten Kommentar!
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Manu,

    da hast Du Dir wirklich viel Mühe gegeben, vielen Dank, dass Du Deine Ideen mit uns teilst!

    Bei uns steigt morgen die Piratenparty und im Zuge der Vorbereitungen der letzten Wochen (ich brauche für die Schatzsuchen von der Grobplanung bis zum endgültigen Plan und dann der finalen Umsetzung unter Berücksichtigung der verschiedenen Wetteroptionen immer ein wenig...) hab ich auch die eine oder andere Anregung von Dir übernommen.

    Jetzt fühl ich mich gut gerüstet und hoffe, das Wetter spielt mit und wir werden doch vom Schneefall verschont!(Und wenn nicht, hab ich ja noch die abgewandelte Schlechtwetter-Option). :-)

    Vielen Dank,
    Silvi.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Manu,
    danke für deinen wunderbaren Block!
    Du bist uns ein kreatives Vorbild!!!
    Seit ein paar Tagen versuche ich die Piratenparty für meinen Kleenen - er wird 5 - vorzubereiten. War auch schon fleißig, es gab Flaschenpost als Einladung!
    Jetzt überlege ich mir die Schatzsuche und bin dankbar für deine Vorschläge, die ich zum Teil übernehme, zum Teil abwandeln werde und natürlich hoffe ich auf wenigstens einigermaßen trockenes Wetter...
    Danke für deine Mühe, liebe Grüße aus Bonn
    Annette

    AntwortenLöschen
  18. Hallo zusammen, habe für unseren Großen auch schon mal so eine Schatzsuche gemacht. Kam auch super an. Ich hatte aber im Vorfeld die Eltern der Kids informiert und mir ihre Schwimmsachen bringen lassen. Diese Taschen waren dann in der Schatztruhe und diese war im Eingang unseres Schwimmbades abgestellt. Erst kamen natürlich Fragen, wieso Schwimmbad, wir haben doch gar keine Sachen, usw. Dafür war die Freude umso größer als der Schatz geöffnet wurde und zur Überraschung konnten die Kids dann ins Bad.
    Viele Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  19. auch wenn der Lütte schon sicher keiner mehr ist, ich bin begeistert von Deiner Schatzsuche und es ist mir eine Ehre, sie hier in Wien kopieren zu dürfen! Vielen Dank. Hab richtig Gänsehaut. Solche Partys bleiben in den Köpfen der Kinder - für immer. Absolut genial und Daumen sowas von hoch. Liebste Grüße

    AntwortenLöschen